Oscars 2019: Endgültiges Aus für Kevin Hart

Bild
Die diesjährige Oscarverleihung hatte ihren ersten Skandal schon lange, bevor die Preise überhaupt vergeben wurden: Im Dezember wurde US-Schauspieler und Komiker Kevin Hart von der amerikanischen Filmakademie mit der Ehre bedacht, in der Nacht zum 25. Februar 2019 die 91. Oscar-Verleihung zu moderieren. Der 39-Jährige war zunächst außer sich vor Freude, das Publikum mit seinen Späßen durch die Show zu führen und zum Lachen zu bringen. Doch dann, nur 48 Stunden nach der Verkündung, trat Hart zurück. Der Grund: Eine Diskussion um seine als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witze aus den Jahren 2009 bis 2011. Für die entschuldigte sich der Star-Comedian am 07. Dezember zwar öffentlich, blieb aber bei seiner Entscheidung, nicht als Gastgeber aufzutreten.

Weiterführende Links zum Film

teleschau - der mediendienst

Artikel zum Thema