Nach „Mumien“-Flop: Macher des „Dark Universe“ werfen hin

Bild
War es das mit Universals Monsterfilm-Universum? Dem "Hollywood Reporter" zufolge haben sich Alex Kurtzman und Chris Morgan, die als Autoren und Produzenten die Architekten des "Dark Universe" waren, von dem Großprojekt verabschiedet. Grund dafür dürften die schlechten Kritiken und Einspielergebnisse von "Die Mumie" sein. Das Horrorabenteuer mit Tom Cruise, das den Grundstein für ein Franchise legen sollte, spülte Universal im Sommer insgesamt 409 Millionen US-Dollar in die Kassen - bei einem Produktions- und Werbebudget, das auf 345 Millionen US-Dollar geschätzt wird.

Weiterführende Links zum Film

teleschau - der mediendienst

Artikel zum Thema