Julia Stiles sieht bei „Zehn Dinge, die ich an dir hasse“ weg

Zum Artikel Julia Stiles sieht bei „Zehn Dinge, die ich an dir hasse“ weg

Julia Stiles sieht bei "Zehn Dinge, die ich an dir hasse" weg

Julia Stiles verdankt dem Film "10 Dinge, die ich an dir hasse" ihren internationalen Durchbruch. Heute findet sie es schwierig, sich die Romanze von 1999 anzusehen.

An der Seite von Heath Ledger (1979 - 2008, "Brokeback Mountain") wurde Julia Stiles (38) 1999 mit dem Film "10 Dinge, die ich an dir hasse" berühmt. 20 Jahre später tut sich die Schauspielerin mit dem Film allerdings schwer, wie sie jetzt im Interview mit dem "People"-Magazin verraten hat. "Normalerweise schaue ich einfach weg. Ich bin froh, dass es den Leuten gefallen hat und ich bin froh, dass sie immer noch darüber reden. Ich nehme das nicht als selbstverständlich hin, aber trotzdem schaue ich ziemlich schnell weg", erklärte sie ihre heutige Reaktion, wenn sie mit der Teenie-Romanze konfrontiert werde.

Der Erfolg sei damals eine Bestätigung ihrer Instinkte gewesen, so Stiles. "Ich war so darauf erpicht, diese Rolle zu bekommen, weil sie damals einzigartig war", erzählte die heute 38-Jährige. "Ich hatte bis dahin keinen Charakter gelesen, der so lebhaft, offen und rechthaberisch war. Für mich war es eine ziemliche Bestätigung, dass ich auf dem richtigen Weg war, als die Leute so begeistert reagierten."

Die US-amerikanische Filmkomödie "10 Dinge, die ich an dir hasse" von Regisseur Gil Junger basiert auf William Shakespeares Theaterstück "Der Widerspenstigen Zähmung". Julia Stiles spielte darin 1999 die widerspenstige Kat, die sich über Umwege in den Rocker Patrick (Heath Ledger) verliebt.


Bildrechte: Landmark Media/ImageCollect

Artikel zum Thema