Bryan Cranston: Das weiß er über den „Breaking Bad“-Film

Zum Artikel Bryan Cranston: Das weiß er über den „Breaking Bad“-Film

Bryan Cranston: Das weiß er über den "Breaking Bad"-Film

Ein "Breaking Bad"-Film ist in Arbeit. Das bestätigte Bryan Cranston. Ob er ebenfalls mitspielt, wisse er allerdings selbst nicht.

Bryan Cranston (62) hat bestätigt, dass ein "Breaking Bad"-Film in Arbeit ist. Ob seine berüchtigte Figur Walter White mit dabei sein wird, weiß er angeblich aber noch nicht. Das erklärte der 62-jährige Schauspieler am Mittwoch in der "Dan Patrick Show".

"Ja, es scheint eine Filmversion von 'Breaking Bad' zu geben, aber ehrlich gesagt habe ich das Skript noch nicht einmal gelesen", sagte Cranston. "Ich habe das Drehbuch nicht bekommen, ich habe es nicht gelesen. Es ist die Frage, ob wir Walter White in diesem Film überhaupt sehen werden."

Bryan Cranston würde nicht absagen

Auf die Frage, ob er daran interessiert wäre, wieder in seine Rolle als ehemaliger Chemielehrer zu schlüpfen, der ein Meth-Labor aufzieht, nachdem bei ihm Krebs diagnostiziert wird, sagte Cranston: "Ich würde es tun. Absolut. Wenn mich Vince Gilligan bittet, dann unbedingt. Er ist ein Genie." Es sei "eine großartige Geschichte, und es gibt viele Leute, die gerne eine Art Abschluss zu den Handlungssträngen, die offen geblieben sind, sehen würden, und diese Idee, so wie sie mir erzählt wurde, handelt zumindest von einigen der Figuren, deren Geschichte nicht zu Ende erzählt war."

Der Schauspieler verriet zudem, dass Gilligan ihn wegen des Films kontaktiert habe, aber er wisse dennoch noch nicht, ob White zurückkehren werde. Dies wäre nur möglich, wenn der Film ein Prequel ist oder mit Flashbacks arbeitet. Probleme hätte er aber sicherlich nicht, wieder in seine alte Rolle zu finden, verspricht Cranston.

Die Seite "Albuquerque Journal" hatte zuvor berichtet, ein zweistündiger Film-Ableger der Serie sei geplant. Dieser soll vom Serienschöpfer Vince Gilligan höchstpersönlich in Angriff genommen werden. Viel zu dem Projekt ist aber noch nicht bekannt. So wisse man noch nicht, ob es sich dabei um einen Kino- oder einen TV-Film handeln soll, von einem Erscheinungstermin ganz zu schweigen.

Artikel zum Thema