„Avengers: Endgame“: Eindringlicher Appell gegen Film-Spoiler

Zum Artikel „Avengers: Endgame“: Eindringlicher Appell gegen Film-Spoiler

"Avengers: Endgame": Eindringlicher Appell gegen Film-Spoiler

Es sollen etliche Spoiler zu "Avengers: Endgame" im Netz kursieren. Daher haben die Regisseure und Stars eine Bitte: #DontSpoilTheEndgame.

"Thanos fordert immer noch euer Schweigen"

In dem offenen Brief, den die Russo-Brüder auf ihren Social-Media-Accounts veröffentlicht haben, schreiben sie unter anderem: "Das ist es. Das ist das Ende. Das Ende eines beispiellosen Erzählmosaiks, das elf Jahre und elf Franchise umfasst". Ihre "unermüdliche" Arbeit in den letzten drei Jahren habe nur eine "einzige Absicht" verfolgt, "die Infinity-Saga zu einem überraschenden und emotional kraftvollen Abschluss" zu bringen.

View this post on Instagram

#DontSpoilTheEndgame

A post shared by The Russo Brothers (@therussobrothers) on Apr 16, 2019 at 11:26am PDT

Mit einem eindringlichen Appell - der das Hashtag #Thanosdemandsyoursilence von "Avengers: Infinity War" wieder aufgreift - endet das Schreiben: "Denkt daran, Thanos fordert immer noch euer Schweigen". Der Tweet weist innerhalb kürzester Zeit bereits über 78.200 Retweets auf. Auf Instagram gibt es für den Post schon an die 409.100 Likes.

Auch Stars wie etwa Chris Hemsworth (35) alias "Thor" oder Mark Ruffalo (51, "Avengers: Infinity War") alias Hulk haben den Brief auf ihren Kanälen geteilt. Wer wirklich spoilerfrei bleiben will, sollte dann wohl einfach so schnell wie möglich den Film im Kino ansehen und bis dahin dem Netz fernbleiben.


Bildrechte: Marvel Studios 2019

Artikel zum Thema